HEADER DESKTOP
HEADER TABLET
HEADER MOBILE

Kerstin Gläser erhielt die Ehrennadel des Landes Berlin

Am 18. Juli 2017 wurde Kerstin Gläser im Wappensaal des Roten Rathauses in Berlin die Ehrennadel des Landes Berlin verliehen.
Der Staatssekretär für Arbeit und Soziales, Alexander Fischer steckte ihr in Vertretung der Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach die Ehrennadel an und überreichte Ihr eine Urkunde, die er zusätzlich verlesen hat.

Pro Halbjahr ehrt der Berliner Senat 12 Ehrenamtliche für Ihr besonderes soziales Engagement.

Was für eine Ehre für den Landesverband Berlin/Brandenburg, dass seine langjährige Landesbeauftragte Kerstin Gläser diese herausragende Ehrung des Landes Berlin erhalten hat.

Ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter im Landesverband sind stolz und glücklich und freuen sich zusammen mit Kerstin Gläser über diese Ehrung.

Die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. hat Kerstin Gläser für diese Auszeichnung vorgeschlagen.

Kerstin Gläser ist seit über 20 Jahren Landesbeauftragte der DCCV und leitet seit über 25 Jahren eine Selbsthilfegruppe, die sie selbst aufgebaut hat. Sie hat in dieser Zeit viel für andere Betroffene geleistet. Seither ist sie Ansprechpartnerin in der Telefonberatung. Zeitweise führte sie den Landesverband sogar alleine. Natürlich gehörten auch die Vorbereitung von Arzt-Patienten-Seminaren und die Standbetreuung, sowie die Schulungen von Pflegepersonal und der Kontakt zu den Selbsthilfegruppen des Landesverbands zu ihren langjährigen Aufgaben.

Sie führt ihre ehrenamtliche Arbeit mit Leib und Seele durch. Sie ist ständig für andere da und leistet den Betroffenen und ihren Angehörigen Hilfe und Beistand.

In der Urkunde wurde erwähnt, dass sie mit ihrem persönlichen Einsatz dazu beigetragen hat, dass menschliche Zuwendung in der Großstadt Berlin erfahrbar bleibt.

Wir gratulieren dir, liebe Kerstin!

Deine Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Landesverband Berlin/Brandenburg.